top of page
Suche
  • AutorenbildAnna Winter

SharingUP stellt sich vor!



1. Stelle dich und dein Unternehmen vor!


Ich bin Ulrich und ich habe SharingUP gegründet, weil ich möchte, dass Babys in immer passender, saisonaler, qualitativer und nachhaltiger Kleidung die Welt entdecken können. Mit möglichst geringer Belastung für unsere Umwelt und für den Geldbeutel der Eltern. Über die Plattform von SharingUP können Eltern Baby- und Kinderkleidung für ihre kleinen Lieben während dem Alter von 0 bis 24 Monate mieten. Die Familien erhalten eine SharingBOX mit Babykleidung in der richtigen Größe und verwenden die Kleidung, solange sie ihren kleinen Lieben passt, bevor Sie alle Kleidungsstücke wieder zurücksenden und eine SharingBOX mit der nächsten Kleidergröße erhalten. Mit den Kleidungsstücken, die wieder zurück ins Unternehmen kommen machen wir eine Qualitätskontrolle bevor wir sie umweltschonend reinigen. Unser Ziel ist es, dass Kleidungsstücke von bis zu 5 Kindern getragen werden, damit die Materialien, so nachhaltig wie möglich verwendet werden.





2. Wie kam es zu der Idee, dein Unternehmen zu gründen?


Fair Fashion statt Fast Fashion ist für mich ein wichtiges Thema. Ich möchte nicht, dass auf der eine Seite unserer Welt in Fernost Menschen ausgebeutet werden, damit sie unter schlechten Bedingungen immer mehr Kleidung in immer schlechterer Qualität herstellen. Diese wird dann in unserer Konsumgesellschaft gekauft, um dann nach kürzester Zeit im Müll zu landen und auf der anderen Seite der Welt in der Atacama Wüste entsorgt zu werden. Gerade in den ersten beiden Lebensjahren wachsen Kinder so schnell, dass sie bis zu 8 verschiedene Kleidergrößen benötigen. Dadurch entsteht ein entsprechender Aufwand für die Eltern, und bei nur einmaliger Verwendung von einem Kind eine entsprechende Belastung für unsere Umwelt. In vielen Gesprächen mit meiner Frau darüber ist die Idee für mein Unternehmen entstanden.


3. Welche Person inspiriert dich am meisten?


Meine Frau ist die Person, die mich am meisten inspiriert. Sie hat mich ermutigt den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, um mein Unternehmen zu gründen. Ich kann mich jederzeit darauf verlassen, dass sie hinter mir steht, mich antreibt und mich unterstützt mein Unternehmen laufend weiterzuentwickeln.



4. Hast du 3 Tipps, wie du die Balance zwischen Selbstständigkeit und Privatleben hältst?


Tipp 1: Verbringe Zeit mit deiner Familie und mit Freunden in der Natur. Für mich ist es sehr wichtig, Zeit mit meiner Frau in der Natur zu verbringen. Die Natur inspiriert, die Natur lädt meine Batterien auf, die Natur ermutigt mich, den nächsten Schritt nach vorne zu machen.

Tipp 2: Fitter Körper, fitter Geist: Sport ist für mich auch eine sehr wichtige Beschäftigung, bei der ich Ausgleich habe. Ich kann dabei super abschalten oder über konkrete Themen nachdenken. Manchmal habe ich beim Laufen sogar einen Geistesblitz.

Tipp 3: Ohne mampf kein Kampf: Eine gesunde und ausgeglichene Ernährung ist wichtig, um gute Leistungen erbringen zu können. Dabei darf man aber nicht auf den Genuss vergessen und sich ein Stück Schokolade gönnen.

5. Dein Lieblingsprodukt aus deinem Sortiment ist…?


Mein Lieblingsprodukt ist eine süße gestrickte Weste in der Farbe rosa der Marke „Peolpe Wear Organic“. Das Material aus Bio-Baumwolle fühlt sich super weich an und die Weste sieht immer supersüß aus, wenn sie getragen wird.





6. Wenn du in die Zukunft blickst, was sind deine Wünsche bzw. Ziele mit deinem Unternehmen?


Mein Ziel für die Zukunft ist es, dass Babys auch mit nachhaltigen Gegenständen und Spielzeug die Welt entdecken können. Mit möglichst geringer Belastung für unsere Umwelt und den Geldbeutel der Eltern.

Ich möchte die Community von SharingUP aufbauen. Denn so können wir mehr für die nachhaltige Verwendung unserer Ressourcen und den Schutz unserer Umwelt machen.





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page